https://islaminfo.me

Als der Prophet ^Îsâ an einem Hundekadaver vorbeiging

Zu den schönen Geschichten, die über den Propheten ^Îsâ (zu dt. Jesus) überliefert wurden, gehört, dass er eines Tages mit 12 starken Gläubigen, die Al-Hawâriyyûn genannt werden, unterwegs war. Sie kamen an einem verwesten Hundekadaver an.

Die Begleiter des Propheten ^Îsâ, hielten sie sich die Nase zu und gingen am Hundekadaver vorbei. Der Prophet ^Îsâ jedoch, tat dies nicht.
Nachdem sie an diesem Hundekadaver vorbeigingen, sagten sie: „Wie eklig doch dieser Hund ist„.
Daraufhin sagte der Prophet ^Îsâ (sinngemäß): „Wie weiß doch seine Zähne sind„.
Sie sagten ihm: „O Prophet Gottes, wieso sagst du dies„?
Er antwortete (sinngemäß): „Ich möchte meiner Zunge keine tadelnden Wörter angewöhnen„. (D.h. Ich möchte meiner Zunge angewöhnen, das schlechte Sprechen, worin nichts Gutes steckt, zu unterlassen).

Der Prophet ^Îsâ lehrte ihnen dadurch, wie sie ihre Zungen bewahren.

Bewahre auch du deine Zunge und sei dir bewusst, dass die beiden niederschreibenden Engel Raqîb und ^Atîd jedes Wort, das der Mensch ausspricht, aufschreiben!

Categories: Propheten-Geschichten

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.