https://islaminfo.me

Eine Begebenheit mit dem Khalîfah al-Mansûr und Imâm Mâlik

Diese Silbermünze (Dirham) ist über 1200 Jahre alt.
Sie ist in der Regierungszeit des Khalîfah al-Mansûr Abu Dja^far, geprägt worden. Er ist der Urenkel des Gefährten ^Abdullâh Ibn ^Abbâs (Radiya l-Lâhu ^Anhu), und der Vorvorgänger von Hârûn ar-Raschîd.
Und hier, eine besondere Begebenheit mit dem Khalîfah al-Mansûr und Imâm Mâlik, beim Grab des Gesandten Gottes.

Der große Gelehrte Al-Mullâ ^Aliyy al-Qâriyy al-Hanafiyy überlieferte in seinem Werk „Scharh asch-Schifâ„:

Und er (Abû Dja^far) sagte zu Imâm Mâlik, möge Allâh ihm gnädig sein:
„O Abâ ^Abdillâh (also Imâm Mâlik)! Soll ich mich zur Qiblah (Gebetsrichtung) wenden und meine Bittgebete machen? Oder soll ich mich zum Gesandten Gottes, Sallallâhu ^Alayhi Wa Sallam, wenden?“.
Daraufhin sagte Mâlik: „Wie kannst du nur dein Gesicht von ihm abwenden? Er ist deine Wasîlah (Hilfe) und die Wasîlah deines Vaters Âdam, ^Alayhi s-Salâm, zu Allâh, am Tage der Abrechnung! Wende dich ihm zu und bitte Ihn, dass er dir die Fürbitte (Schafâ^ah) machen soll, so dass Allâh dir deine Sünden, mittels deines Propheten, vergeben wird.“

Categories: Geschichten über islamische Gelehrte & Gefährte des Propheten

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.